Wir sind:

Ein aufstrebendes Schulungsunternehmen, dass sich zum Ziel gesetzt hat, in ganz Deutschland die Busreise zu einem Erlebnis werden zu lassen. Gut ausgebildet, hochmotviert und extrem praxisbezogene Trainer und Trainerinnen Haben Lösungen erarbeitet und schulen mit Begeisterung und Freude. Entstanden ist die BusRB GmbH aus eigenen Erfahrungen. Aus diesem Grund wissen wir von was wir reden und können diese Erfahrung auch weitergeben.

Wir bieten:

Praxisbezogene Schulungen, Beratung und Begleitung für Mitarbeiter für Busunternehmen.

Die Vermittlung von ausgebildeteten Bus-Reisebegleitungen werden wir in Kürze ebenfalls anbieten. Entstanden ist die BusRB GmbH aus eigenen Erfahrungen.

Aus diesem Grund wissen wir von was wir reden und können diese Erfahrung professionell weitergeben.

Wir haben:

Erfahrung im Bereich der Fernbusreisen – Transfers – Tagesausflügen.

Viel Erfahrung im Umgang mit älteren Menschen und möchte auch diese Erfahrung an die Kursteilnehmer weitergeben – wir freuen uns schon drauf.

Rufen Sie uns bitte an (+49 8166 99 82 334) oder kontaktieren Sie uns (Akazienring 7a, 85391 Allershausen)

Jetzt auch in Deutschland!

Die SICHERHEIT der Fahrgäste auf Busreisen geniesst oberste Priorität. Die perfekte Gastgeberin oder der hilfsbereite Gastgeber sind für die optimale Betreuung der Passagiere verantwortlich und erlauben dem Fahrer sich auf die Hauptaufgabe zu konzentrieren – das Fahren.

Die Ausbildung zur Bus-Reisebegleitung und Reisebegleiter findet jetzt auch in Deutschland Einzug. Wir möchten Sie herzlich einladen, um bei dieser spannenden Reise dabei zu sein.

Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben ein perfekte Bus-Reisebegleiterinnen und Bus-Reisebegleiter zu perfekten Gastgebern auszubilden. Die SICHERHEIT der Reisegäste liegt uns dabei besonders am Herzen.

Wir offerieren Ihnen Grundkurs, über Vertiefungskurse bis hin zu Ergänzungskurse qualifizierte Aus- und Weiterbildung.

Steigern Sie Ihre Berufschancen

Die Ausbildung zur zertifizierten Bus-Reisebegleitung wird gemäss den Standards der UICR (Union Internationale des Chauffeurs Routiers) und der DEKRA (Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein) durchgeführt.

In Deutschland wird die Ausbildung durch die BusRB GmbH angeboten.

Die BusRB GmbH hat den Anspruch und das Bestreben die Busreise auf ein hohes Maß an Sicherheit, in alles Belangen den Reisegästen zukommen zu lassen .

Dieses Wissen an Busunternehmen, Privatpersonen und allen Personen, die an einer ausführlichen Ausbildung interessiert sind, weiterzugeben.

Bereits jetzt stehen Verbände, Busunternehmen und Privatunternehmen hinter unserem Einsatz.

Wer für Busreisen der Sicherheit höchste Priorität einräumt – und das tun wohl alle Beteiligten – und zudem die Fahrgäste professionell betreuen will, setzt zur Entlastung der Fahrer eine qualifizierte Reisebegleitung ein.
Die Anwesenheit einer Reisebegleitung an Bord eines modernen Fahrzeuges gewährleistet einerseits die optimale Betreuung der Passagiere und andererseits erlaubt sie dem Fahrer die Konzentration auf seine verantwortungsvolle Hauptaufgabe.
Ein aufgestelltes “DUO” – Fahrer und Reisebegleitung – werden jede Reise zum besonderen Erlebnis machen und für eine maximale Sicherheit und hohen Komfort an Bord sorgen.

Medienmitteilung der UICR vom Mai 2013 bezüglich Massnahmen zur Sicherheit bei Busreisen:

UICR Resolution 2013

Die Delegierten der Generalversammlung der Union Internationale des Chauffeurs Routiers UICR beschliessen am 3. Mai 2013 in Turin, dass die Busreisebranche durch gezielte Massnahmen sicherer gestaltet werden muss. Der Busfahrer soll sich im Sinne der Verkehrssicherheit auf seine Aufgabe konzentrieren können:

  • Er darf während der Fahrt nicht mit Fragen der Passagiere gestört werden
  • Er darf während der Fahrt nicht organisatorische Fragen beantworten
  • Er soll sich während der obligatorischen Ruhezeit effektiv ausruhen und nicht um Passagiere oder Fahrzeug kümmern (Kaffeemaschine reinigen, Abfall entsorgen, Toiletten reinigen, Getränkebar auffüllen, Zollformalitäten, Passagierlisten etc.)

Aus diesem Grunde verlangen die Delegierten der Union Internationale des Chauffeurs Routiers UICR von der Gesetzgebung, dass auf Busfahrten eine Begleitperson mitfährt und sich vor, während und nach der Fahrt um das Wohl der Passagiere kümmert. Davon ausgenommen ist der regionale öffentliche Verkehr. Diese Massnahme bringt einen echten Mehrwert für den Fahrer, die Passagiere und fördert eine höhere Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Die UICR fordert deshalb „Keine Busreise ohne qualifizierte Reisebegleitung“.
Diese muss den Fahrer in zahlreichen Belangen zwingend entlasten und für die Betreuung der Fahrgäste besorgt sein. Eine solche Reise bringt nicht nur einen wesentlichen Mehrwert für die Gäste, sondern garantiert eine höchstmögliche Sicherheit für alle. Der Busfahrer kann sich so vollumfänglich und ohne Ablenkung auf seine Aufgabe – dem Fahren – konzentrieren.